95. Jahrestagung
Vereinigung der Bayerischen Chirurgen e.V.
18. bis 20. Juli 2018
Kongresszentrum Garmisch-Partenkirchen

Programm Freitag, 20. Juli 2018


08.30 – 10.00 Uhr, Werdenfels
GCH 2 Viszerale Ischämie
Vorsitzender: J. Spatz, München
M. Steinbauer, Regensburg
Markus Steinbauer - Viszerale Ischämie Markus Steinbauer - Viszerale Ischämie
08.30 – 08.45 Uhr Chronische Darmischämie / Claudicatio intestinalis: Klinik, Diagnostik, Therapie
G. Meimarakis, Landshut
08.45 – 09.00 Uhr Akute Mesenteriale Ischämie: Diagnostisches und organisatorisches Dilemma in der Notaufnahme
F. Rockmann, Regensburg
09.00 – 09.15 Uhr Therapieoptionen der AMS Revaskularisierung bei akuter mesenterialer Ischämie
R. Weidenhagen, München
09.15 – 09.25 Uhr Viszeralchirurgische Versorgung aus einer Hand ist die optimale Versorgungsstruktur
J. Spatz, München
09.25 – 09.35 Uhr Viszeralchirurgie und Gefäßchirurgie, Radiologie: Zusammen geht es besser
M. Steinbauer, Regensburg
09.35 – 09.50 Uhr Darmischämie nach BAA Versorgungen: Risikofaktoren, Diagnostik und Therapie
A. Hyhlik-Dürr, Augsburg
09.50 – 10.00 Uhr Diskussion
   
08.30 – 10.00 Uhr, Dreitorspitze
KC 2 Minimalinvasive Kinderchirurgie
Vorsitzender: R. Metzger, Salzburg / Österreich
S. Kellnar, München
Stephan Kellnar - Minimalinvasive Kinderchirurgie Stephan Kellnar - Minimalinvasive Kinderchirurgie
08.30 – 08.48 Uhr Techniken der minimal invasiven Korrektur der Leistenhernie im Kindesalter
S. Kellnar, S. Singer, München
08.48 – 09.06 Uhr Die minimal invasive Korrektur der kindlichen Leistenhernie – eine Fallserie
A.-J. Michel, R. Metzger, Salzburg / Österreich
09.06 – 09.24 Uhr Die minimal invasive Korrektur der Ösophagusatresie
R. Metzger, Salzburg / Österreich
09.24 – 09.42 Uhr Ösophagusatresie: Ergebnisse unserer Single Center Studie
K. Backhaus, T. Meyer, Würzburg
09.42 – 10.00 Uhr Anhaltende Beschwerden nach laparoskopischer Appendektomie: Ein Fallbericht
R. Stratmann, T. Meyer, Würzburg
   
08.30 – 10.00 Uhr, Zugspitze 1
PC 1 Plastische Chirurgie I
Vorsitzender: M. Öhlbauer, Murnau
B. Reichert, Nürnberg
Bert Reichert - Plastische Chirurgie I Bert Reichert - Plastische Chirurgie I
08.30 – 08.45 Uhr Das plastisch-chirurgische Wundteam im interdisziplinären Einsatz gegen Lymphe, Ödem und Nekrose
B. Köpf, R. Schweindl, Murnau
08.45 – 09.00 Uhr Keep it simple: Dermisersatz Matriderm® in der Plastisch-Rekonstruktiven Chirurgie
M. Öhlbauer, B. Wallner, Murnau
09.00 – 09.15 Uhr Möglichkeiten der Defektdeckung mittels osteomuskulärer Peronaeus brevis Lappenplastik
C. Stolz, Murnau
09.15 – 09.30 Uhr Outcome von Patienten mit Segmenttransport und Defektdeckung mittels Lappenplastik bei posttraumatischer Osteitis an der unteren Extremität
B. Reichert, S. Lehmeier, C. Rapke, H. J. Bail, Nürnberg
09.30 – 09.45 Uhr Defektdeckungen im Kopf-Halsbereich – Moderne Möglichkeiten der Plastischen Chirurgie
D. Steiner, A. Arkudas, A. M. Boos, I. Ludolph, R. Horch, Erlangen
09.45 – 10.00 Uhr Kombination von NPWT mit einer marinen Omega3-Gewebematrix bei stagnierenden Wunden
G. Meimarakis, M. Hamdan, N. Schrank, S. Hennecke, K. Stöckl, Landshut
   
08.30 – 10.00 Uhr, Zugspitze 2
UCH 4 Zertifizierung / Alterstraumatologie I
Vorsitzender: U. Liener, Stuttgart
M. Glück, Murnau
T. Klier, Murnau
08.30 – 08.45 Uhr Prinzipien der Zusammenarbeit zwischen Unfallchirurgie und Geriatrie
U. Liener, Stuttgart
08.45 – 09.00 Uhr Anforderungen an die Unfallchirurgie und Geriatrie
T. Friess, Oberhausen
09.00 – 09.15 Uhr Vom Antrag zum Zertifikat
G. Gehret, Fürth
09.15 – 09.30 Uhr Erfahrungen beim Aufbau eines Alterstraumazentrums – Besonderheiten in Bayern
M. Glück, T. Klier, Murnau
09.30 – 09.45 Uhr Erfahrungen aus der Rezertifizierung eines Alterstraumazentrums inkl. Registerdaten
W. Schmidt, Garmisch-Partenkirchen
09.45 – 10.00 Uhr Diskussion
   
10.15 – 12.00 Uhr, Werdenfels
INTDIS 7 Wundheilung und Wundbehandlung: von der Pathophysiologie zur Klinik
Vorsitzender: H. Friess, München
D. Maier, Murnau
L. Prantl, Regensburg
M. A. Scherer, Dachau
10.15 – 10.25 Uhr Thema "Wundheilung": uncool und wissenschaftliches Nirwana?
M. A. Scherer, Dachau
10.25 – 10.50 Uhr Pathophysiologie der Wundheilung und phasengerechte Wundbehandlung
L. Prantl, Regensburg
10.50 – 11.05 Uhr Optimierung der Durchblutung
A. Maier-Hasselmann, München
11.05 – 11.20 Uhr Die große Wunde: Offenes Abdomen – Offener Thorax
H. Rupprecht, Fürth
11.20 – 11.35 Uhr Die komplexe Wunde: Knochen- und Weichteilinfektion
M. Militz, Murnau
11.35 – 11.50 Uhr Die schwierige Wunde: Komplexe Wundbehandlung in der Paraplegiologie
M. Donhauser, Murnau
   
10.15 – 12.00 Uhr, Zugspitze 1
TCH 2 Thoraxchirurgie: Update 2018
Vorsitzender: R. Hatz, München
R. Bumm, Chur / Schweiz
10.15 – 10.35 Uhr Die neue S3-Leitlinie Lungenkarzinom aus chirurgischer Sicht
H. Hoffmann, München
10.35 – 10.55 Uhr Immuntherapie beim Lungenkarzinom: Was sollte der Chirurg wissen?
A. Tufman, München
10.55 – 11.15 Uhr Die neue S3-Leitlinie Pneumothorax
S. Eggeling, Berlin
11.15 – 11.35 Uhr Optimales Management chronischer Pleuraergüsse
U. Grützner, München
11.35 – 11.55 Uhr Umgang mit Thoraxdrainagen
A. Hiebinger, München
   
10.15 – 12.00 Uhr, Zugspitze 2
UCH 5 Alterstraumatologie II
Vorsitzender: T. Friess, Oberhausen
T. Klier, Murnau
U. Liener, Stuttgart
10.15 – 10.27 Uhr Der „alte” multitraumatisierte Patient – lohnt sich der Aufwand?
H. Rupprecht, Kristina Wohlfart, Alp Türkoglu, Fürth
10.27 – 10.39 Uhr Therapiestrategien bei der Behandlung der lumbalen Spinalkanalstenose im fortgeschrittenen Lebensalter
J. Ropers, Henstedt-Ulzburg
10.39 – 10.51 Uhr Der Gleitnagel bei der traumatischen Schenkelhalsfraktur des älteren Patienten
T. F. Raven, A. Moghaddam, Aschaffenburg
10.51 – 11.03 Uhr Brauchen wir eine Nachuntersuchung 10 Jahre nach proximaler Femurfraktur? Eine Analyse von 300 konsekutiven Patienten.
F. Müller, M. Galler, B. Füchtmeier, Regensburg
11.03 – 11.15 Uhr Ist ein MRT trotz Osteosynthese bei Schenkelhalsfraktur möglich?
S. Boxriker, J. Mammadov, K. B. Petrov, A. Moghaddam, Aschaffenburg; W. Friedl, Wertheim am Main; T. F. Raven, Aschaffenburg
11.15 – 11.27 Uhr Prothetischer Gelenkersatz bei Frakturen des Kniegelenkes beim betagten Patienten
R. Ketterl, Traunstein
11.27 – 11.39 Uhr Kniegelenksendoprothetik bei degenerativer Genese im fortgeschrittenen Lebensalter: Indikation, Komplikationen, Ergebnisse
W. Reng, C. Fulghum, Garmisch-Partenkirchen
11.39 – 11.51 Uhr Rehabilitation des alten Menschen nach Kniegelenksendoprothetik
P. Keysser, Oberammergau
   
10.15 – 12.00 Uhr, Dreitorspitze
VCH 5 Bariatrische Chirurgie: Interdisziplinäre Diskussionsrunde
Bariatrische Chirurgie S. Bayerköhler, Garmisch-Partenkirchen
T. Horbach, Fürth
M. Kramer, München
Gastroenterologie/
Ernährungsmedizin
H.-D. Allescher, Garmisch-Partenkirchen
Psychiatrie/
Psychosomatik
P. Scherer, Garmisch-Partenkirchen
Adipositasfach-
koordinator
E. Waldburger, Garmisch-Partenkirchen
10.15 – 10.25 Uhr Stand der bariatrischen Chirurgie 2018
T. Horbach, Fürth
10.25 – 10.42 Uhr Indikationsstellung beim multimorbiden Patienten, Fallvorstellung 1
S. Bayerköhler, Garmisch-Partenkirchen
10.42 – 10.59 Uhr Diabetes mellitus, Gastric bypass, Fallvorstellung 2
S. Krüger, Fürth
10.59 – 11.16 Uhr Reflux nach Schlauchmagenoperation – Therapieoption, Fallvorstellung 3
M. Kramer, München
11.16 – 11.26 Uhr Bariatrische Operation ohne Antragstellung – erste Erfahrungen aus Südbayern
A. Thalheimer, Bad Aibling
11.26 – 11.36 Uhr Vier Patienten, vier nahezu identische Ablehnungsgutachten – Dürfen wir für die bariatrische Chirurgie noch Anträge stellen?
K. E. Gerauer, H. Grimm, J. Leebmann, P. Weigl, Passau
11.36 – 11.46 Uhr Zusammenfassung, Take Home Message
M. Kramer, München
   
12.00 – 12.30 Uhr, Wetterstein
MV 2 BDC-Mitgliederversammlung
Vorsitzender: M. Anthuber, Augsburg
   
   
12.15 – 12.30 Uhr, Zugspitze I
 
12.15 – 12.30 Uhr Physician Assistants: Konkurrenz für Assistenzärzte oder wertvolle Mitarbeiter?
H.-J. Günther, München
   
   
13.00 – 14.30 Uhr, Wetterstein
JCH 3 Junge Chirurgie – Der interdisziplinäre Schockraum
Vorsitzender: M. Drefs, München
S. Hungerer, Murnau
P. Lehocký, Garmisch-Partenkirchen
13.00 – 13.15 Uhr Vorstellung der S3-Leitlinie Schockraum
V. Papatheofani, München
13.15 – 13.35 Uhr Stumpfes Bauchtrauma: Operative und nicht-operative Therapien in der Maximalversorgung
M. Drefs, München
13.35 – 13.50 Uhr Pädiatrischer Schockraum – How we do it
J. Rehme, Garmisch-Partenkirchen
13.50 – 14.05 Uhr Der geriatrische Schockraum und seine Tücken
C. Wacker, Garmisch-Partenkirchen
14.05 – 14.20 Uhr Grundlagen der Fixateur-Anlage beim Polytrauma-Patienten
C. Glowalla, Murnau
   
13.00 – 14.30 Uhr, Zugspitze 1
KV 4 Kurzvorträge / Fälle II
Vorsitzender: A. Agha, München
A. Brandl, Berlin
J. Müller, Rosenheim
13.00 – 13.10 Uhr Eine ungewöhnliche Ursache eines Dünndarmileus
F. Sayrafi, A.-K. Horn, T. Scheib, G. A. Pistorius, Bamberg
13.10 – 13.20 Uhr Das Wilkie-Syndrom als Differentialdiagnose zur Bulimie
L. G. Halmy, H. J. Schlitt, S. M. Brunner, Regensburg
13.20 – 13.30 Uhr Enterothorax nach linksseitiger Nephrektomie bei abszedierender interstitieller Nephritis – ungewöhnliches Ereignis nach retroperitonealem Eingriff
D. Oberste, J. Ulmer, T. Lindner, A. Prock, J. Filser, F. Kauderer, C. Jurowich, Altötting
13.30 – 13.40 Uhr Endoskopische Vollwandresektion (eFTR) mit Over The Scope Clip (OTSC) Applikation als seltene Ursache eines mechanischen Ileus
K. E. Gerauer, H. Grimm, M. Wettstein, A. Glas, Passau
13.40 – 13.50 Uhr Myelolipom der Nebenniere als seltene Differentialdiagnose eines retroperitonealen Tumors
T. Reinhard, S. Schinner, M. Krams, G. Tepe, K. Nowak, K. Ott, J. Stadler, Rosenheim
13.50 – 14.00 Uhr Intraoperativer kontralateraler Spannungspneumothorax während einer VATS-Operation bei Spontanpneumothorax-Rezidiv
L. Dölzer, A. Wolfard, J. Müller, J. Stadler, K. Nowak, Rosenheim
14.00 – 14.10 Uhr Akute TVT bei May-Thurner-Syndrom ein gefäßchirurgischer Notfall
A. Tigla, S. Fraunhofer, C. Jurowich, Altötting
14.10 – 14.20 Uhr Alles begann mit einer Koronarintervention – ein interdisziplinäres chirurgisches Fallbeispiel über einen Patienten mit septischer Arrosionsblutung und einem Pleuraempyem
B. Reger, Neumarkt i.d.OPf., H.-S. Hofmann, M. Ried, Regensburg
14.20 – 14.30 Uhr Die Chemoembolisation (Venous Closure SystemTM ) als endovenöse NTNT-Therapie für die Behandlung der symptomatischen Stammveneninsuffizienz – die Zukunft der Varizenchirurgie?
R. Brandl, München
   
13.00 – 14.30 Uhr, Waxenstein
PC 2 Plastische Chirurgie II: Wiederherstellung von Form und Funktion: Moderne Prinzipien der Plastischen Chirurgie im interdisziplinären Kontext
Vorsitzender: R. Giunta, München
A. Kehrer, Regensburg
L. Prantl, Regensburg
13.00 – 13.12 Uhr Weichteilverletzungen der Hand und Unterarm: Indikationen zur Weichteilrekonstruktion im interdisziplinären Kontext
R. Jakubietz, Würzburg
13.12 – 13.24 Uhr Interdisziplinäre Zusammenarbeit zur Vermeidung von Amputationen der unteren Extremität nach Trauma, Tumor oder chron.-degenerativen Erkrankungen
R. Giunta, München
13.24 – 13.36 Uhr Zugangswege bei der Frakturversorgung der unteren Extremität unter Berücksichtigung potentieller lokaler Lappenplastiken
M.. Jakubietz, Würzburg
13.36 – 13.48 Uhr Anatomisch-funktionelle Rekonstruktion von Narbenhernien ohne Komponentenseparation – die Corset-Technik
A. Kehrer, Regensburg
13.48 – 14.00 Uhr Extrakorporale Perfusion von Major-Amputaten in 2 Fällen von polytraumatisierten Patienten
C. Taeger, Regensburg
14.00 – 14.12 Uhr Diagnostik & Therapie von karpalen Verletzungen (SL-Bandläsionen, SNAC / SLAC, perilunäre Luxationen)
K. Megerle, München
14.12 – 14.24 Uhr Amputationsverletzungen zwei- und dreigliedriger Finger mit Substanzverlust: Implementierung des freien neurovaskulären Zehen(-gelenk)-transfers
E. Brix, Regensburg
   
13.00 – 14.30 Uhr, Dreitorspitze
UCH 3 Komplexe Gelenkfrakturen
Vorsitzender: A. Thannheimer, Garmisch-Partenkirchen
C. von Rüden, Garmisch-Partenkirchen
Christian von Rüden - Komplexe Gelenkfrakturen Christian von Rüden - Komplexe Gelenkfrakturen
13.00 – 13.15 Uhr Proximale Humerusfrakturen
P. Biberthaler, München
13.15 – 13.30 Uhr Handgelenkfrakturen
H. Jansen, Würzburg
13.30 – 13.45 Uhr Azetabulumfrakturen
F. Stuby, Murnau
13.45 – 14.00 Uhr Proximale Tibiafrakturen
G. Täger, Kempten
14.00 – 14.15 Uhr Sprunggelenkfrakturen
T. Freude, Salzburg / Österreich
14.15 – 14.30 Uhr Gemeinsame Diskussion
A. Thannheimer, Garmisch-Partenkirchen; P. Biberthaler, München; H. Jansen, Würzburg; T. Freude, Salzburg / Österreich; F. Stuby, Murnau; G. Täger, Kempten; C. von Rüden, Garmisch-Partenkirchen
   
12.45 – 14.30 Uhr, Werdenfels
INTDIS 8 Interprofessionelles Meeting: Moderne Wundversorgung: Material, Techniken und Einkaufsstrategie auf dem Prüfstand
Vorsitzender: D. Deufert, Hall / Österreich
O. Gründel, Essen
A. Maier-Hasselmann, München
12.45 – 12.58 Uhr Der Arzt als Wundmanager
S. Nöldeke, Garmisch-Partenkirchen
12.58 – 13.11 Uhr Der pflegerische Experte im Wundmanagement
A. Leichtenschlag, Murnau
13.11 – 13.24 Uhr Wundmanagement aus strategischer Sicht des Trägers
R. Sommerer, Bayreuth
13.24 – 13.37 Uhr Standardisierte Prozesse führen zu mehr Wirtschaftlichkeit und qualitativ hochwertiger Patientenversorgung. Ein Praxisbeispiel aus der Klinik (Lohmann&Rauscher)
J. Haverkamp, Rengsdorf
13.37 – 13.50 Uhr Meta-analysis and trial sequential analysis of triclosan-coated sutures for the prevention of surgical-site infection (Johnson & Johnson)
S. De Jonge, Amsterdam-Zuidoost / Niederlande
13.50 – 14.03 Uhr Transsektorales Infektionsmanagement (Smith and Nephew)
T. Trella, V. Hain, Hamburg
14.03 – 14.16 Uhr Das Hydrotherapie-Wundkonzept (Paul Hartmann AG)
N.N., Heidenheim
14.16 – 14.29 Uhr Angebots- und Beratungsstrategie aus Sicht einer Einkaufsgenossenschaft (AGKAMED)
V. Schönhuber, Essen
   
13.00 – 14.30 Uhr, Alpspitze
VCH 4 Freie Vorträge Viszeralchirurgie
Vorsitzender: G. Ceyhan, München
C. Jurowich, Altötting
13.00 – 13.10 Uhr Enterale Ernährung nach Ösophagusresektion – Vergleich Jahre 2008 / 2009 mit 2014 / 2015
J. Bachmann, M. Martignoni, H. Friess, M. Feith, München
13.10 – 13.20 Uhr Roboter-assistierte hybrid Ösophagektomie: How I do it. (Videobeitrag)
A. Dubecz, L. Giulini, H.J. Stein, Nürnberg
13.20 – 13.30 Uhr Erste Erfahrungen mit der laparoskopischen onkologischen Gastrektomie mit D2 Lymphknotendissektion am Klinikum Augsburg.
D. Vlasenko, P. Kahle, C. Schöler, A. Straßmüller, M. Anthuber, Augsburg
13.30 – 13.40 Uhr Die Behandlung der spinalen epiduralen Lipomatose durch einen lap. Magenbypass – Orthopädie meets bariatric surgery
A. Thalheimer, Z. Zsilinszky, Bad Aibling
13.40 – 13.50 Uhr Protektiver Effekt der Drainageanlage bei Ileostomarückverlagerung
P.-A. Neumann, F. Berg, C. Jäger, H. Friess, G. O. Ceyhan, München
13.50 – 14.00 Uhr Frei perforierte Sigmadivertikulitis: Übernähung, Spülung, Drainage?
P. Kahle, M. Anthuber, Augsburg
14.00 – 14.10 Uhr Laparoskopisch-endoskopische Rendezvous-Verfahren in der Behandlung von großen Polypen und kleinen Carcinomen des Colons
D. Ockert, M. Knoll, S. Franzen, Ch. Schuh, Ch. Kölbel, Trier
14.10 – 14.20 Uhr HAL / RAR: eine sichere Behandlungsoption von Hämorrhoiden II° und III° für alle Patienten
S. Crnogorac, P. Feyerherd, P. Klobusicky, Bad Kissingen
14.20 – 14.30 Uhr Optimiertes Versorgungsmanagement bei Patienten mit einem kolorektalen Karzinom – Eine deskriptive Studie zur pflegerischen Versorgungsforschung
M. Reiter, A. Fürst, G. Liebig-Hörl, M. Gerken, Regensburg; S. Barholomeyczik, I. Eberl, Witten
   
14.45 – 16.00 Uhr, Werdenfels
AV 1Abschlußveranstaltung
Kongressrückblick mit „Ausstand”
H. Vogelsang, Garmisch-Partenkirchen
Gesundheitsregion „LMAA”
P. Hilsenbeck, Garmisch-Partenkirchen
Festvortrag „Robotik und Medizin: Geriatronik und was noch mehr?”: Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin

Prof. Dr.-Ing. Sami HaddadinProf. Dr.-Ing. Sami Haddadin, Jahrgang 1980, ist Lehrstuhlinhaber für Robotik und Systemintelligenz (Joint Appointment der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik und der Fakultät Informatik) an der Technischen Universität München.

Er erhielt u.a. den Alfried-Krupp-Förderpreis für junge Hochschullehrer 2015 und den Deutschen Zukunftspreis des Bundespräsidenten 2017. Er beschäftigt sich schwerpunktmäßig unter anderem mit der Entwicklung kostengünstiger, flexibler und intuitiv bedienbarer Roboter.

Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin
Lehrstuhl für Robotik und Systemintelligenz und Direktor der
„Munich School of Robotics and Machine Intelligence“, TU München
Preisverleihungen:
Otto Goetze-Preisverleihung
Walter Brendel-Preisverleihung
Reisestipendien
Preise für freie Vorträge
Preise für Fallvorstellungen
Videopreis
Einladung nach Bamberg 2019
G. A. Pistorius, Bamberg
Kongresseindrücke und „Was in aller Welt ist LMAA?”
P. Hilsenbeck, Garmisch-Partenkirchen, H. Zahler, Wallgau
Medienkooperation:

 

Haus Hammersbach

 

ESB